Grundvoraussetzung für den Schrifterwerb

Lesen ist eine Kulturtechnik, die dem geübten Leser ganz selbstverständlich und automatisch zur Verfügung steht.

Wie fühlte ich mich beim Lesenlernen?
Welche verschiedenen Stufen und Irrwege habe ich beschritten?
Wie leicht / schwer fielen mir die einzelnen Stationen?

Geübte können hierauf keine wirkliche Antwort geben. Uns erscheinen die Regeln und Laut-Buchstabe-Zuordnungen völlig schlüssig und einleuchtend.

Daher eine kurze Erinnerung für uns irritierte Eltern von Leseanfängern: Lesen und Schrift sind nicht schlüssig und einleuchtend! Bitte sortieren Sie einmal folgende Bilder den richtigen Begriffen zu.

Obwohl wir über Grundwissen und Schemata zu Buchstabe-Laut-Zuordnungen verfügen, stehen wir erst einmal ratlos vor der Aufgabe. Und das lesenlernende Kind steht vor einer noch größeren Herausforderung: das Verständnis für abstrakte Wortkonstruktionen aus Buchstaben muss sich erst noch entwickeln, bevor ein Lesenlernen fruchten kann.

So ist das Handy für das Kleinkind genau dies:

Im Laufe der ersten Lebensjahre entwickelt es ein abstrakteres Verständnis und erkennt auch in📱 das Handy. Dass das Handy aber auch aus einzelnen Buchstaben gesetzt werden kann, die als Buchstabe selbst rein gar nichts mit dem zu beschreibenden Objekt zu tun haben, bedarf eines weiteren Abstraktionsschrittes.

Dieser Step ist Voraussetzung für jedes Lesen- und Schreibenlernen. Solange dieses Verständnis nicht vorhanden ist, läuft jedes Lehren und Üben ins Leere.

Was ist länger: das Haus oder das Telefon?

Auf diese Frage wird ein Kind nicht die richtige Antwort geben können, wenn es die Unabhängigkeit des durch Buchstaben gebildeten Wortes vom eigentlichen Objekt nicht begriffen hat. Da das (echte) Haus größer ist als das (echte) Telefon, wird seine Antwort das Haus lauten.

Womit beginnt Hund?

Auch hier wird dieses Kind nicht mit H antworten. Für ein Kind beginnt ein Hund mit der Schnauze…

Daher ist der elementare erste Schritt beim Lesen- und Schreibenlernen, das abstrakte Konstruieren von konkreten Objekten mit Hilfe von Buchstaben zu begreifen und zu verinnerlichen.

Mehr Infos gewünscht?
Prof. Dr. Mechthild Dehn
Professorin für Erziehungswissenschaft und Didaktik der deutschen Sprache
Kinder & Lesen und Schreiben: Was Erwachsene wissen sollten
Klett Verlag, 2.Auflage, 2010
ISBN 978-3-7800-5222-3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: