Nachhilfe ist keine Hausaufgabenbetreuung

Wenn interessierte Eltern zu mir kommen, hören sie im Beratungstermin mittlerweile diesen Satz: „Nachhilfe ist keine Hausaufgabenbetreuung.“ Auch weise ich meine Eltern regelmäßig darauf hin, dass Themen, die ich mit dem Kind besprechen soll, mir bitte mindestens 1 Tag vorher mitgeteilt werden. Das sage ich nicht, um es mir einfach zu machen. Es steckt ein wichtiger Grund dahinter:

Eine erfolgreiche Nachhilfestunde braucht nicht nur eine gute Lehrkraft und motivierte Schüler*innen. Die Themen, die während einer Stunde bearbeitet werden, müssen aufeinander aufbauen. Sie dürfen sich auch nicht gegenseitig überlagern.

Wiederholungseinheiten gehören genauso dazu wie darauf aufbauende neue Erklärungen und Übungen.

Unabhängig vom Thema muss ich natürlich auch auf ausreichende Pausen achten. Diese hängen stark von der Konzentrationsfähigkeit und dem Alter der Schüler*innen ab.

Zum Lernstoff passende „Spiele“ automatisieren das Gelernte und lockern die Lernatmosphäre auf.

All dies braucht viel Vorbereitung. Spiele, Anschauungsmaterialien und Übungsblätter müssen zur Hand sein, sobald die Stunde beginnt. Ausweichübungen und vertiefende Übungen liegen auch immer bereit.

Im Nachgang dokumentiere ich für Eltern und meine zukünftigen Nachhilfeeinheiten das Geschaffte und notiere Problemstellen und Themen der nächsten Stunde.

Für die Vorbereitung einer Stunde plane ich bis zu 1 Stunde ein. Die Nachbereitung dauert 15 bis 30 Minuten. Daneben nehme ich mir regelmäßig Zeit, um neue Lernmaterialien und „Spiele“ vorzubereiten oder zuzukaufen.

An all diesen Arbeitsschritten erkennen wir unschwer, dass das alles nicht mal eben in den ersten 5 Minuten der Nachhilfestunde zu leisten ist. Passende Übungsblätter, Lernmaterialien und Spiele fallen nun einmal nicht einfach vom Himmel – just in dem Augenblick, in dem die Eltern mir bei Abgabe des Kindes mitteilen, welches Thema sie zu bearbeiten gedenken.

Daher habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht, zwei Sätze bei jedem Beratungsgespräch auszusprechen:

„Dies ist keine Hausaufgabenbetreuung.“
„Wenn Sie bestimmte Themen haben, die ich mit dem Kind bearbeiten soll, schicken Sie mir Thema und vorhandene Aufgaben bitte mindestens 1 Tag vor dem Nachhilfetermin.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: