Förderung mathematischer Vorläuferfähigkeiten

Um möglichst vielen Kindern helfen zu können, habe ich mein Angebot ausgeweitet. Den Anfang machen neue Vorschulgruppen zur Festigung der mathematischen Vorläuferfähigkeiten, die einen erfolgreichen Einstieg in die Schullaufbahn erleichtern. Bei dieser Förderung geht es im Speziellen um visuelle Differenzierungsfähigkeit, räumliches Vorstellen, Mengenauffassung, Zahlbegriff, einfache (rudimentäre) Rechenoperationen, Umgang mit Symbolen, Erfassen abstrakt-logischer Zusammenhänge und Ursache-Wirkungs-Beziehungen. Hierfür wurde an der Otto-v.-Guericke-Universität-Magdeburg durch Prof. Dr. Quaiser-Pohl, Dr. Rademacher u.a. ein spezielles Programm entwickelt, das mit Kindern im Vorschulalter durchgeführt wird. Dieses Programm ist Grundlage meiner Arbeit mit den Vorschulkindern. Was genau können sich die Eltern nun unter dem neuen Angebot vorstellen?

Weiterlesen „Förderung mathematischer Vorläuferfähigkeiten“

Mengenverständnis und Rechenkompetenz

Leider verfestigt sich bei vielen Schüler*innen in den ersten beiden Schuljahren das zählende Rechnen. Auch kann häufig beobachtet werden, dass Eltern mit den Schüler*innen Gleichungen im 10er- und 20er-Raum pauken. Spätestens am Ende der Klassenstufe 2 stellen viele erstaunt fest, dass ihr eben noch hervorragend „rechnendes“ Kind plötzlich massive Probleme im Fach Mathematik entwickelt. Dies hat seine Ursachen dann häufig im Auswendiglernen und Zählen, da sich auf diese Weise kein tragfähiges Mengenverständnis entwickeln konnte.

Was unter Mengenverständnis verstanden wird und wie es sich entwickelt, können Sie in meinem Erklärvideo herausfinden:

Zusammenhang von Mengenverständnis und Rechenkompetenz

Sommer-Intensivwoche oder individuelle Intensivwoche?


In den Sommerferien können die Schüler*innen für Sommer-Intensivwochen und für individuelle Intensivwochen in den Fächern Deutsch oder Mathematik zu mir kommen. Um die Auswahl zu erleichtern, gibt es hier eine kurze Gegenüberstellung beider Förderungsmöglichkeiten.

Weiterlesen „Sommer-Intensivwoche oder individuelle Intensivwoche?“

Sommer-Intensivwoche Klasse 2

Die Schuljahre sind geprägt von coronabedingten Ausfällen und Homeschooling. Als direkte Folge hatte ich viele hilfesuchende Zweitklässler, die ich leider nicht aufnehmen konnte. Daher habe ich ein neues Ferienangebot für Schüler *innen im Übergang von der 2. in die 3. Klasse geschaffen.

Weiterlesen „Sommer-Intensivwoche Klasse 2“

Nachhilfe ist keine Hausaufgabenbetreuung

Wenn interessierte Eltern zu mir kommen, hören sie im Beratungstermin mittlerweile diesen Satz: „Nachhilfe ist keine Hausaufgabenbetreuung.“ Auch weise ich meine Eltern regelmäßig darauf hin, dass Themen, die ich mit dem Kind besprechen soll, mir bitte mindestens 1 Tag vorher mitgeteilt werden. Das sage ich nicht, um es mir einfach zu machen. Es steckt ein wichtiger Grund dahinter:

Weiterlesen „Nachhilfe ist keine Hausaufgabenbetreuung“

Was Nachhilfe ist

Ich bin glücklich über die vielen Eltern und Schüler*innen, die den Wert von Bildung im Allgemeinen und Nachhilfe im Besonderen zu schätzen wissen. Ihre Wertschätzung und Mitarbeit freut meine Lehrkraftkolleg*innen und mich sehr.

Leider haben die in-der-Nachhilfe-Tätigen auch vermehrt mit anderen Zeitgenossen zu tun. Überzogene Erwartungen und unangebrachte, realitätsferne Ansprüche zerstören dabei nicht nur das Verhältnis zwischen Lehrkraft und Schüler*in. Sie verhindern auch eine erfolgreiche Lern- und Notenverbesserung und vermindern damit die Bildungschancen des zu Fördernden. Daher nehme ich mir einen Moment Zeit, um über Möglichkeiten und Rahmenbedingungen von Nachhilfe zu informieren. Weiterlesen „Was Nachhilfe ist“